Schwerpunkte

Kultur

Eine flotte Boogie-Matinee zum vermeintlichen Abschied

01.07.2017 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Frank Muschalle Trio spielte am Sonntag in der Neckarburg – Verbeugung vor der Grande Dame Elfriede Emmerich

Das Frank Muschalle Trio begeisterte in der Neckarburg einmal mehr die Fans. Foto: sg
Das Frank Muschalle Trio begeisterte in der Neckarburg einmal mehr die Fans. Foto: sg

NECKARTENZLINGEN. Boogie, Swing, gefühlvoller Blues – dafür steht das Frank Muschalle Trio seit vielen Jahren. Und gerade in der Neckarburg war der Pianist, einer der besten Europas übrigens, mit Dirk Engelmeyer (Schlagzeug) und Matthias Klüter (Kontrabass) regelmäßig zu Gast. „Gefühlte 45 Jahre“, witzelte Muschalle denn auch, als das Trio am vergangenen Sonntag im Burghof der altehrwürdigen Neckarburg auftrat. Das Frank Muschalle Trio ist dieses Jahr der einzige Programmpunkt des Kulturprogramms, das Elfriede Emmerich 1999 ins Leben gerufen hat. Die Begründerin der Reihe „Kultur in der Neckarburg war im Dezember verstorben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Kultur

Ein Feuerwerk leuchtender Farben

Die Nürtinger Künstlerin Eva Hoppert stellt noch bis Ende Oktober im Bürgersaal des Rathauses ihre Naturimpressionen aus

NÜRTINGEN. „Bilder, die Geschichten erzählen“ – so der Ausstellungstitel – zeigt die Nürtinger Künstlerin Eva Hoppert noch bis einschließlich 29.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten