Schwerpunkte

Kultur

Eine Botschaft aus dem 13. Jahrhundert

24.09.2010 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Reza Maschajechi hat „Das Lied der Flöte“ des persischen Mystikers und Dichters Rumi übersetzt

NÜRTINGEN. Ein Dichter als „Wegezeiger“. Über all die Jahrhunderte hinweg. Schon als Kind, als Zwölfjähriger, begegnete Reza Maschajechi, der Nürtinger Märchenerzähler, Übersetzer und Teppichhändler, in seiner iranischen Heimat einem Gedicht Rumis. Die Botschaft aus dem 13. Jahrhundert kam bei dem Jungen an. Der junge Mann dann vergaß das Gedicht für eine lange Zeit. Viel später setzte er die Dichtkunst Rumis in den Mittelpunkt seines Schaffens. Und nun hat Reza Maschajechi mit dem „Lied der Flöte“ bereits das zweite Buch vorgelegt, in dem er Gedichte des persischen Dichters und Mystikers übersetzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Kultur