Schwerpunkte

Kultur

Ein unterhaltsames Abbild der neoliberalen Welt

07.05.2012 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit „Die Kleider der Kaiserin“ feierte das Team der Frickenhäuser Theaterspinnerei am Freitag eine umjubelte Premiere

FRICKENHAUSEN. „Der Mensch an sich ist dumm“, lautet eine Erkenntnis, „unglaublich, wie viel Geld man damit verdienen kann“, eine andere, der ersteren folgende. Nahezu unglaublich auch, wie viel man an solchen und weiterführenden Erkenntnissen aus dem Märchen von „Des Kaisers neuen Kleidern“ von Hans Christian Andersen ziehen kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Kultur