Schwerpunkte

Kultur

Ein Spiel mit Brüchen und Widersprüchen

16.04.2011 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stuttgarter Künstlerin Frauke Schlitz stellt seit Donnerstag beim Nürtinger Kunstverein aus

NÜRTINGEN. In fremden Räumen Platz nehmen, Besitz ergreifen, sie verändernd dem eigenen Empfinden adaptieren, ohne nachhaltige Eingriffe vorzunehmen – dieser Aufgabe stellte sich in den vergangenen Tagen die Stuttgarter Künstlerin Frauke Schlitz in den Räumen des Nürtinger Kunstvereins im ersten Stock des in der Mühlstraße gelegenen Oelkrug-Hauses. Mit einer gelungenen Einführungsansprache eröffnete der Vereinsvorsitzende und Künstler Michael Gompf am Donnerstag die Ausstellung „Fremde Räume“ mit Werken von Frauke Schlitz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Kultur

Naturtheater Grötzingen spielt Robin Hood

Im Naturtheater Grötzingen wird im nächsten Jahr „Robin Hood“ aufgeführt – Ein zusätzliches Kinderstück ist wirtschaftlich nicht drin

AICHTAL. Das Corona-Jahr 2020 hat den Kulturbetrieb nahezu komplett zum Erliegen gebracht. Wie zahlreiche andere Kulturinstitutionen hat…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten