Kultur

Ein Roman wie eine süße Versuchung

20.10.2018, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Maria Nikolai präsentiert mit dem historischen Roman „Die Schokoladenvilla“ den Auftakt einer opulenten Trilogie

Maria Nikolai: Von der Autorin zur Schriftstellerin. Foto: Berger
Maria Nikolai: Von der Autorin zur Schriftstellerin. Foto: Berger

Das sind Namen. Jo Nesbø, der norwegische Krimipapst. Sebastian Fitzek, sein deutsches Pendant in Sachen Psychothriller. Oder Nicholas Sparks, der amerikanische Chef-Romantiker. Was diese klangvollsten Namen gemeinsam haben? In der aktuellen „Spiegel“-Bestsellerliste für belletristische Taschenbücher rangieren sie allesamt knapp hinter der Metzingerin Maria Nikolai und ihrer „Schokoladenvilla“. Ihr vor noch nicht einmal zwei Wochen im renommierten Penguin-Verlag erschienener Roman steht da nämlich auf Rang zwölf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Kultur

„Schwof in den Mai“ mit der Gruppe Jaded

Jaded spielt am Dienstag, 30. April, ab 21 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) zum 14. Mal beim „Schwof in den Mai“ im Nürtinger Schlachthofbräu. In der klassischen Rockbesetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug haben sich die drei Musiker in über 20 Bühnenjahren in der Region Stuttgart einen Namen erspielt.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten