Schwerpunkte

Kultur

Ein Kopfsatz wie eine Gewitterlandschaft

07.10.2009 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die neue Saison begann mit einem ausverkauften Meisterkonzert – Tanja Becker-Bender und Roland Krüger musizierten

NÜRTINGEN. Wenn die Fortsetzung der Reihe der Meisterkonzerte hält, was der erste Abend der neuen Saison versprach, stehen den Musikliebhabern exquisite musikalische Ereignisse bevor. Für die Stadt kann der Rang der Meisterkonzerte nicht hoch genug eingeschätzt werden. Wer in den großen Metropolen spielt, kommt früher oder später auch nach Nürtingen. Ein gutes Beispiel dafür ist das am Montag in der Kreuzkirche gastierende Duo Tanja Becker-Bender (Violine) und Roland Krüger (Klavier).

Sie spielten Schubert, Beethoven, Kodály und Bartók. Interessant war die Reihenfolge. Während gewöhnlich die musikalischen Schwergewichte an das Ende des Programms gesetzt werden, mit einem modernen Stück in der gesicherten Mitte, um etwaigen Fluchtimpulsen vorzubeugen, standen diesmal die bewährten Schlachtrösser der Konzertsäle am Anfang des Programms und folgten die kühneren Kompositionen zum Ausklang. Es steht für eine hohe Einschätzung des Nürtinger Konzertpublikums. Die Programmgestalter, in denen man die zwei Instrumentalisten vermuten darf, täuschten sich nicht. Der Saal war nach der ersten Konzerthälfte so gut besetzt wie vorher, niemand hatte sich in der Pause in die Büsche geschlagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Kultur