Schwerpunkte

Kultur

Ein Fest für Freunde des modernen Tango

05.08.2010 00:00, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gitarrenfestspiele Nürtingen: Das Duo Bandini/Chiacchiaretta zündete in der voll besetzten Kreuzkirche ein musikalisches Feuerwerk

NÜRTINGEN. Tango lässt keinen kalt. Tango ist Liebe, Erotik, Ekstase, Schmerz, Sehnsucht, Verzweiflung. Tango ist wie das Leben – mal ist man oben, dann wieder ganz unten. Tango ist ein Lebensgefühl – faszinierend und unwiderstehlich. Und natürlich ist Tango viel mehr als nur ein Gesellschaftstanz. Tango will gelebt, will zelebriert sein. Nur dann wird ein Tango-Konzert auch für die Zuhörer zum emotionalen Erlebnis – so wie am Dienstagabend in der Kreuzkirche. Das Duo Bandini/Chiacchiaretta steuerte ein erstklassiges Tango-Konzert zu den Gitarrenfestspielen bei. Die Besucher müssen das geahnt haben, denn etliche standen bereitwillig Schlange, um vielleicht doch noch an der Abendkasse eine Karte zu ergattern. Nicht wenige indes mussten enttäuscht von dannen ziehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten