Kultur

Ein Abend der Kontraste

06.08.2018, Von Cornelia Krause — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Daniel Egielman und Amir John Haddad brillieren am Freitag beim Doppelkonzert

Ausdrückliches Spiel: Daniel Egielman (links) und Amir John Haddad Fotos: Holzwarth
Ausdrückliches Spiel: Daniel Egielman (links) und Amir John Haddad Fotos: Holzwarth

NÜRTINGEN. „ Ein kontrastreicheres und gegensätzlicheres Programm als bei unserem heutigen Doppelkonzert hat es im Rahmen der Nürtinger Gitarrenfestspiele wohl noch nie gegeben“ – so begrüßte Kathrin Klingeberg, die künstlerische Leiterin der Festspiele, am Freitagabend das Publikum in der nahezu ausverkauften Kreuzkirche. Ein Wiedersehen gab es im ersten Teil des Konzerts mit dem jungen Gitarristen Daniel Egielman. Der 1994 geborene, aus Danzig stammende Künstler gewann beim Wettbewerb der Nürtinger Gitarrenfestspiele 2016 sowohl den zweiten Preis als auch den Publikumspreis. So durfte er nun ein eigenes Abendprogramm spielen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Kultur