Kultur

Düsteres Drama von zeitloser Aktualität

31.10.2018, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Euro-Studio Landgraf gastierte mit Arthur Millers Schauspiel „Hexenjagd“ in der Nürtinger Stadthalle

Ein klarer Fall von Besessenheit – das Unheil nimmt seinen Lauf. Foto: Holzwarth
Ein klarer Fall von Besessenheit – das Unheil nimmt seinen Lauf. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. 65 Jahre alt ist Arthur Millers Schauspiel „Hexenjagd“ – und damals wie heute von beklemmender Aktualität. Auf Einladung des städtischen Kulturamts brachte das Euro-Studio Landgraf am Montag das Stück in einer zeitgemäß aktualisierten Fassung auf die Bühne der Stadthalle K3N. Die zahlreichen Besucher erlebten ein packend gespieltes Gesinnungsdrama, dessen verstörende Botschaft unangenehm unter die Haut geht und zur (selbst-)kritischen Reflexion einlädt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Kultur

„Schwof in den Mai“ mit der Gruppe Jaded

Jaded spielt am Dienstag, 30. April, ab 21 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) zum 14. Mal beim „Schwof in den Mai“ im Nürtinger Schlachthofbräu. In der klassischen Rockbesetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug haben sich die drei Musiker in über 20 Bühnenjahren in der Region Stuttgart einen Namen erspielt.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten