Kultur

Die Zuhörer mit in den Zauber der Nacht genommen

23.09.2019 00:00, Von Cornelia Krause — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Katharina Schwarz und Elena Benditskaja schaffen eine Stimmung wie in den Salons des vergangenen Jahrhunderts

Die Sopranistin Katharina Schwarz (rechts) und die Pianistin Elena Benditskaja.  Foto: rar
Die Sopranistin Katharina Schwarz (rechts) und die Pianistin Elena Benditskaja. Foto: rar

NT-OBERENSINGEN. Passend zum diesjährigen Schwerpunktthema Frankreich gestalteten die Sopranistin Katharina Schwarz und die Pianistin Elena Benditskaja am Sonntagvormittag in der Oberensinger Stiftung Domnick ein französisches Konzert mit dem Titel „Dans les jardins de la nuit – In den Gärten der Nacht“. Neben Werken der französischen Komponisten Fauré und Debussy standen Lieder im französischen Stil von Liszt, Barber und Tschaikowsky auf dem Programm. Fünf Lieder aus der Feder Gabriel Faurés erklangen zu Beginn der stimmungsvollen Matinee. Im Mittelpunkt stand dabei „Clair de lune“. Das Gedicht über einen Maskenball von Paul Verlaine wurde mehrfach vertont, es ist sozusagen das Herzstück des französischen Expressionismus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Kultur

Leonard Cohen Project im „Ei“

„Songs of Love and Hate“ ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es auch zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard Cohen Projects, das am…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten