Anzeige

Kultur

Die Transformation der Welt als Kunst

02.03.2018, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Kulturwissenschaftlerin Dr. Hildegard Kurt spricht heute und am Sonntag in Nürtingen über das Gestalten einer zukunftsfähigen Gesellschaft

Dr. Hildegard Kurt Foto: Wagner

Wie kann Kunst in alle Bereiche des Lebens hineinwirken? Der Künstler Joseph Beuys hat als Antwort hierauf den Kunstbegriff erweitert und in die Formel „jeder Mensch ist ein Künstler“ gefasst. Ein Synonym ist der Begriff Soziale Plastik. Hildegard Kurt forscht hierzu praxisnah. Am heutigen Freitag, 2., und am Sonntag, 4. März, kann man sie in Vortrag und Gespräch erleben.

Frau Kurt, Ihr Thema ist die Soziale Plastik, ein Begriff des Künstlers und Aktivisten Joseph Beuys. Könnten Sie unseren Lesern diesen Begriff bitte erläutern?

Ich habe als Dozentin an der Oxford Brookes University in der weltweit ersten universitären Einrichtung gearbeitet, die zur Sozialen Plastik forscht, unter Leitung der Beuys-Schülerin und Künstlerin Shelley Sacks. Hieraus haben sich für mich drei zentrale Merkmale der Sozialen Plastik ergeben.

Welches sind diese drei Merkmale?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Kultur

tomasz kowalczyk trio bei den Jazztagen

Am Donnerstag, 21. Februar, gastiert um 20 Uhr das tomasz kowalczyk trio im Rahmen der Nürtinger Jazztage in der Alten Seegrasspinnerei, Tagungsraum. Das tktrio, dessen Anfänge auf einen Jazzworkshop in Polen im Jahr 2005 zurückreichen, steht für einen neuen Sound: virtuose Klaviertriomusik,…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten