Schwerpunkte

Kultur

Die Paperboys spielten auf der Kulturbühne

24.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei besten äußeren Bedingungen waren Die Paperboys am Sonntag zu einem Matinee-Konzert auf der Nürtinger Kulturbühne an der Stadthalle K3N zu Gast. Damit ersetzte das Acoustic-Pop-Quartett coronabedingt seinen traditionellen, alljährlichen Sommerauftritt am Reiner-Pavillon. Die Fans folgten den Paperboys hinunter ins Herz der Stadt, sodass bald die meisten der 99 angebotenen Sitzplätze belegt waren. Dort präsentierten (von links) Andreas Warausch (Gesang, Gitarre), Stefan Weber (Cajon, Akkordeon), Volker Haußmann (Gitarre, Gesang) und Matthias Kamp (Bass, Piano, Gesang) ihre ausgefeilten Akustik- und Gesangsarrangements zu zeitlosen Hits der Musikgeschichte – vom Auftakt mit ihrer Motto-Hymne „Listen to the music“ bis hin zur Zugabe mit Bob Seegers „Oldtime Rock ’n’ Roll“. Damit bescherten sie ihren Zuhörern einen beschwingten Auftakt zum mutmaßlich letzten Sommersonntag. red/Foto: ali

Kultur