Schwerpunkte

Kultur

Die Nürtinger Ruoff-Stiftung mit neuem Programm

14.01.2022 05:30, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung stellt ihr aktuelles Programm vor. Die junge Künstlerin Ambra Durante macht im Januar den Auftakt des vielfältigen Ausstellungsreigens.

Ambra Durante: „Erik“, 2021 Foto: Eric Tschernow/Courtesy Ambra Durante & Galerie Friese
Ambra Durante: „Erik“, 2021 Foto: Eric Tschernow/Courtesy Ambra Durante & Galerie Friese

NÜRTINGEN. Ungeachtet des wechselhaften pandemischen Geschehens bleibt die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung auf Kurs und folgt weiter unbeirrt der Intention, mit einem sorgsam konzipierten Ausstellungsprogramm Kunstinteressierten aus nah und fern neue Bildwelten und horizonterweiternde Kunsterlebnisse anzubieten. Fester Bestandteil dieses Konzepts sind die Werke des Künstlers Fritz Ruoff. Die kleine, aber feine Galerie hat sich im Lauf der Jahre nicht zuletzt dank der Kontakte von Kurator Nikolai B. Forstbauer einen sehr guten Ruf bei Galeristen und Kunstschaffenden erarbeitet, der es möglich macht, international gefragte Künstler für eine Ausstellung zu gewinnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Kultur

Klarinettentrio beim Meisterkonzert

NÜRTINGEN. Gleich zweimal musste das Konzert verschoben werden, zum Saisonabschluss 2021/2022 ist es nun endlich so weit: Klarinettist Pablo Barragán ist auf Einladung des Kulturamts gemeinsam mit dem Cellisten Andrei Ionita und der Pianistin Naoko Sonoda in Nürtingen zu Gast. Am Montag, 30. Mai,…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten