Kultur

Die Menschen wollen gehört werden

09.04.2019, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Villa Domnick tauschten sich Franzosen und Deutsche über Demokratie und Bürgerbeteiligung in ihren Ländern aus

Vincent Goulet und Ulrich Arndt (von links) sprachen in der Villa Domnick über „Demokratie von unten leben“. Foto: skr
Vincent Goulet und Ulrich Arndt (von links) sprachen in der Villa Domnick über „Demokratie von unten leben“. Foto: skr

NT-OBERENSINGEN. Die Demokratie in Deutschland hat eine lange Tradition: Seit nunmehr 70 Jahren wählen die Bürger die Politiker des Landes und haben ein Mitspracherecht. Doch dies gilt nicht überall auf der Welt. Ein Blick auf das Nachbarland Frankreich reicht, um zu sehen, dass Demokratie nicht selbstverständlich ist.

Am Freitagabend hatten die Evangelische Akademie Bad Boll und die Sammlung Domnick in die Villa Domnick auf der Oberensinger Höhe eingeladen. Dort sprachen Vincent Goulet, Ulrich Arndt und Professor Dr. Frank Baasner über „Demokratie von unten leben“ und welche Rolle die Bürgerbeteiligung in Frankreich und Baden-Württemberg spielt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Kultur