Schwerpunkte

Kultur

Die Königin hängt den König an den Nagel

23.03.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Nibelungenlied wird in der dritten Folge durchaus aufregend – Eine Lesung mit Horst Zimmermann

NÜRTINGEN (pm). In der großen Veranstaltungsreihe, in der die Buchhandlung Zimmermann das ganze Nibelungenlied vermitteln will, standen am dritten Abend mit Horst Zimmermann jüngst die 9. und 10. Aventiure auf dem Programm. Am ersten und am zweiten Vortragsabend waren die Hauptpersonen eingeführt worden.

Von den Ankündigungen der Programmstrophe, von „helden lobebaeren“, von „weinen und von klagen“, von „küener Recken strîten“ ist merkwürdigerweise überhaupt nicht die Rede. Die beiden Handlungsstränge laufen dann aber zusammen in der Brautwerbung Siegfrieds um Kriemhild, bei der Hagen, der allwissende Stratege, Siegfrieds Sieg über den Drachen und den Erwerb des Nibelungenhorts einfügt. Damit ist der höfische Roman in der heroischen Gattung angekommen.

In einer parallel geführten Aventiure wirbt und kämpft König Gunther dann um die isländische Königstochter Brünhild. Dieses Erzählprinzip, verwandte Figuren und analoge Anlässe in auffälliger Parallelität anzubieten, ist stilprägend für das Nibelungenlied. Weit reichende Erzählzusammenhänge werden so nicht logisch-linear verknüpft und diskursiv geklärt. Hörer und Leser sollen vielmehr vergleichbare oder konträre Vorgänge wie zwei kopierte Folien übereinanderlegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Kultur

Mit Rhythmus für den guten Zweck

Konzert: Der Tübinger A-cappella-Chor Xang gastierte am Donnerstagabend im Frickenhäuser Erich-Scherer-Zentrum für ein Benefizkonzert. Der komplette Erlös der Veranstaltung kam der Flüchtlingsarbeit der Gemeinde Frickenhausen zugute.

FRICKENHAUSEN. „Es ist so schön,…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten