Anzeige

Kultur

Die bunte Erlebniswelt des Helmut Widmaier

22.11.2010, Von Susanne Römer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Ausstellungseröffnung der Samariterstiftung offenbarte einen beeindruckenden Künstler mit bemerkenswerter Persönlichkeit

NÜRTINGEN. Wenn man Helmut Widmaier zum ersten Mal begegnet, so wirkt er wie ein erfahrener, alter Mann, der viel erlebt zu haben scheint. Seine geistige Behinderung sticht nicht sofort ins Auge, wohl aber sein schelmisches Lächeln und der klare Blick, mit dem er seine Umwelt mustert. Wie vielfältig seine Erfahrungswelt ist und wie er sie bildlich verarbeitet, davon konnte man sich am Freitagabend im Foyer der Samariterstiftung einen Eindruck verschaffen: dort wurde im Rahmen einer feierlichen Vernissage mit buntem Programm eine Ausstellung aus der Reihe „Bunt wie das Leben“ eröffnet, für die eine vielfältige Auswahl von Widmaiers Zeichnungen zusammengestellt worden war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Kultur

Musik-Comedy mit der Kehrwoch Mafia

Die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins Neckartailfingen veranstaltet am Wochenende 20./21. Oktober ihre 31. Kirbe in der Kelter in Neckartailfingen. Den Kleinkunstabend am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, bestreitet die Kehrwoch Mafia (Bild) mit schwäbischer Musik-Comedy. Die beiden…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten