Kultur

Deutscher Punk kam bei den Asiaten bestens an

30.12.2008, Von Gerhard Brenner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Neuffener Band Nulltarif bereiste auf Einladung des Goethe-Instituts als musikalischer Botschafter den indischen Subkontinent

NEUFFEN. Wie kommt eine Neuffener Punk-Rock-Band zu einer vierwöchigen Konzert-Tournee nach Indien, Sri Lanka und Bangladesch? Ganz einfach: Mit dem Pop Camp fing es an. Der Deutsche Musikrat, Veranstalter des Musikförderprogramms namens Pop Camp, an dem sich die – sich selbst so bezeichnenden – Pussyprocker von Nulltarif im vergangenen Jahr erfolgreich beteiligt hatten, erhielt eine Anfrage des Goethe-Instituts, welche Band man denn als musikalischen Botschafter nach Asien schicken könnte. Die Antwort kam prompt: Nulltarif! Und die Reaktion der Bandmitglieder kam ebenso schnell: „Ja, wir machen das!“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Kultur