Schwerpunkte

Kultur

Der Wettbewerbssieger kommt aus Israel

06.08.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Sieger des Teilnehmerwettbewerbs der Gitarrenfestspiele heißt Tal Hurwitz. Bei der öffentlich ausgetragenen Finalrunde des Wettbewerbs am Freitagmittag in der Kreuzkirche überzeugte der 32 Jahre alte Israeli mit seinem virtuosen Gitarrenspiel die mit fünf Fachleuten besetzte Jury und darf nun bei den nächsten Festspielen im Jahr 2014 ein Konzert spielen. Darüber hinaus gewann er 3000 Euro in bar sowie eine Meistergitarre im Wert von 6000 Euro. Der Deutsche Fabian Freesen spielte sich auf den zweiten Platz und erhielt dafür 2000 Euro Preisgeld. Der 24 Jahre alte Finne Aleksi Rajala kam auf den dritten Platz und darf sich mit 1000 Euro trösten. Die Siegerehrung fand am Samstagabend vor dem Konzert des Los Angeles Guitar Quartet in der Stadthalle statt. Das Bild zeigt von links Festspielleiter Steffen Brunner, der auch Mitglied der Jury war, Aleksi Rajala, Fabian Freesen, Tal Hurwitz und den Juryvorsitzenden Professor Alfred Eickholt. vh/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Kultur

Ein Feuerwerk leuchtender Farben

Die Nürtinger Künstlerin Eva Hoppert stellt noch bis Ende Oktober im Bürgersaal des Rathauses ihre Naturimpressionen aus

NÜRTINGEN. „Bilder, die Geschichten erzählen“ – so der Ausstellungstitel – zeigt die Nürtinger Künstlerin Eva Hoppert noch bis einschließlich 29.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten