Schwerpunkte

Kultur

Der Pranger stand auf dem Marktplatz

11.02.2012 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rundgang zur ?Criminalrechtspflege in alten Zeiten?

NÜRTINGEN. „Es war keine leichte Sache, in Deutschland ein einheitliches Rechtssystem zu etablieren“, erläuterte Stadtführer Wolfgang Dietz-Gabriel am Donnerstag auf einem Rundgang durch die Nürtinger Altstadt. Anlässlich der ersten Nürtinger Krimi-Tage fanden sich trotz leichten Schneefalls mehr als ein Dutzend Nürtinger Bürger auf dem Marktplatz ein, um etwas über die „Criminalrechtspflege in alten Zeiten“ zu erfahren. Eigentlich befand man sich damit auch schon mitten „in medias res“, also im Zentrum der Geschichte, der Wolfgang Dietz-Gabriel zusammen mit jener Handvoll wissbegieriger Mitbürger auf den Grund gehen wollte.

Der Marktplatz war nicht nur für Händler der Mittelpunkt einer kleinen Landstadt, wie Nürtingen im Mittelalter eine war, sondern auch der Platz, an dem Streitigkeiten geregelt, in einfachen Fällen Recht gesprochen wurde. Außerdem stand am Marktplatz der Pranger, im Falle Nürtingens vermutet Wolfgang Dietz-Gabriel den Standort an jener Ecke, wo die Marktstraße heute in die Brunnsteige mündet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Kultur