Schwerpunkte

Kultur

Der Maler und die Farben der Musik

24.09.2020 05:30, Von Gerlinde Ehehalt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kriegsende und deutsche Einheit: Der Tischardter Maler Manfred G. Fedler stellt in seiner brandenburgischen Heimatgemeinde aus

Der Künstler Manfred G. Feder in seinem Atelier in Tischardt Foto: Ehehalt
Der Künstler Manfred G. Feder in seinem Atelier in Tischardt Foto: Ehehalt

FRICKENHAUSEN-TISCHARDT. „Die Hoffnung darf man niemals aufgeben“, sagt Manfred G. Fedler, „nie wieder einen Krieg führen, nie wieder eine Stunde null erleben, nie wieder eine Mauer aufbauen, die uns trennt.“ Der Künstler, der seit 56 Jahren in Tischardt lebt, aber seine Kinder- und Jugendzeit in Berlin und Fredersdorf nie vergessen hat, malte eine Bilderserie an farbenfrohen, expressionistischen Bildern, die einerseits an die schwere Zeit der deutschen Geschichte erinnern, andererseits jedoch sehr viel Lebensfreude und einen optimistischen Blick auf die Zukunft ausstrahlen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Kultur

Bauchredner Becker im Schlosskeller

Das Theater im Schlosskeller setzt sein Kulturprogramm trotz Corona fort. Unter strenger Beachtung der aktuell geltenden Hygieneregeln gibt es am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr Comedy mit Bauchredner Tim Becker unter dem Titel „Tanz der Puppen“. Bauchredner Tim Becker hört Stimmen. Und davon…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten