Schwerpunkte

Kultur

Der Künstler malte mit einer Haarlocke

11.10.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Sammlung Domnick sind bis zum 3. November Werke von Paul Henrichs zu sehen

Im Mittelpunkt der Betrachtung: Bilder von Paul Henrichs. Foto: Steinert
Im Mittelpunkt der Betrachtung: Bilder von Paul Henrichs. Foto: Steinert

NT-OBERENSINGEN (rar). Die Hinterglasmalerei ist in der Bildenden Kunst ein Genre, das sehr selten geworden ist. Mit ihr werden eher bäuerliche und religiöse Malerei verbunden. Dass es auch anders geht, zeigt die Ausstellung „Paul Henrichs zum 100. Geburtstag“ in der Sammlung Domnick. Die raffinierte Abstraktion, die farbliche Intensität und die geheimnisvolle Tiefe der Bilder haben die rund 100 Besucherinnen und Besucher der Vernissage begeistert. Die Ausstellung ist bis zum Sonntag, 3. November, zu sehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Kultur