Kultur

Der „Champion 2010“ überzeugte ein weiteres Mal

31.07.2012, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gitarrenfestspiele Nürtingen: Der Sieger des letzten Teilnehmer-Wettbewerbs, Chia-Wei Lin, spielte sein Festspielkonzert

Musikalität und Einfühlsamkeit prägen das sensible Spiel des jungen Taiwaners. Foto: Holzwarth
Musikalität und Einfühlsamkeit prägen das sensible Spiel des jungen Taiwaners. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Bei den letzten Nürtinger Gitarrenfestspielen – im Jahr 2010 – hat ein junger Gitarrist aus Taiwan den mit 3000 Euro und einer Meistergitarre im Wert von 6000 Euro dotierten Teilnehmerwettbewerb gewonnen. Den dritten Teil seines ersten Preises, nämlich bei den diesjährigen Festspielen ein Solokonzert in der Kreuzkirche absolvieren zu dürfen, löste Chia-Wei Lin am Montagnachmittag ein. Man war gespannt, wie sich der junge Künstler im Laufe dieser zwei Jahre weiter entwickelt haben würde – und wurde alles andere als enttäuscht.

Schon vor zwei Jahren hatte sich die Jury des Teilnehmerwettbewerbs mächtig beeindruckt gezeigt vom Spiel des jungen Taiwaners. Seither pflastern etliche Siege bei internationalen Wettbewerben den Weg Chia-Wei Lins. Nicht ohne Grund also konnte Festspielleiter Steffen Brunner gestern rekapitulieren: „Wir können nicht ganz falsch gelegen haben mit unserer Wahl“. Davon dürfte er nach dem Konzert noch weit mehr überzeugt gewesen sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Kultur

Konzert bei Domnick

NT-OBERENSINGEN (pm). Sommerleicht und unterhaltsam wird das jazzige Konzert am Sonntag, 21. Juli, um 11 Uhr in der Sammlung Domnick: Es spielt Lorenzo Naccarato aus Okzitanien, die neue Region in Südfrankreich mit den Städten Toulouse und Montpellier. Das Konzert ist eine Kooperation zwischen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten