Schwerpunkte

Kultur

Das Unscheinbare ergründet

04.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausstellung in der FHKT - Psychisch Kranke haben ihre Umwelt in Bildern festgehalten

NÜRTINGEN. Ein voller Aschenbecher. Parkende Autos. Ein Zaun. Alles Bilder des Alltags, die uns täglich begegnen und die wir doch nicht wahrnehmen. Die Fotografien, die derzeit in der Ausstellung „Fotostrecke“ in den Räumen der Fachhochschule für Kunsttherapie gezeigt werden, wecken die Lust auf genaueres Hinschauen. Sie demonstrieren, dass sich der zweite Blick auf scheinbar Unspektakuläres lohnt.

Entstanden sind die Bilder im Rahmen eines Projektes der Kunsttherapeutin Kathrin Seifert innerhalb der Psychiatrischen Abteilung der Uni-Klinik Bonn. Zur Vernissage der Ausstellung am Donnerstagabend sprach Seifert über den Hintergrund der ausgestellten Fotoserien.

Eine große Herausforderung

In ihrer therapeutischen Arbeit mit an Depression Erkrankten machte sie die Erfahrung, dass die Aufforderung zum Malen oftmals eine große Herausforderung darstellt. Daher suchte sie nach einem Weg, die Schwellenangst der Patienten vor kreativem Gestalten zu verringern. Gelungen ist ihr dies mit dem Vorschlag, die Umgebung mit einfachen Kameras einzufangen. Ihre Ermunterung, keine konstruiert „schönen“ Fotografien zu machen, sondern gerade das Unscheinbare oder Unästhetische zu ergründen, macht letztlich den Reiz der Bilder aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten