Schwerpunkte

Kultur

Christoph Frick – anhand von materiellen und flüchtigen Bildern

06.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kunstbeirat der Städtischen Galerie im Kornhaus geht bei der aktuellen Kunstausstellung neue Wege

KIRCHHEIM (pm). Der für das Ausstellungsprogramm der Städtischen Galerie im Kornhaus verantwortliche Kunstbeirat macht aus der Not der derzeitigen Schließung und dem anstehenden Umbau des Kornhausgebäudes gemeinsam mit dem eingeladenen Künstler eine Tugend und verlegt das nächste Ausstellungsprojekt sowohl in die Privatsphäre Kunstinteressierter als auch in die Virtualität und Offenheit des Internets.

Christoph Frick arbeitet seit vielen Jahren und mit großer Konsequenz künstlerisch am Thema der medialen Bildproduktion, deren Wahrnehmung, Konservierung und Archivierung. Ausgangspunkt hierfür sind immer wieder Konvolute von Fotoabzügen und Fotonegativen, die aus dem eigenen familiären Umfeld, von Flohmärkten oder Internetauktionen stammen. Der Stuttgarter Künstler, geboren 1959, erarbeitet daraus große, oft über lange Zeiträume fortgeführte Projekte, die sich jenseits einer kunstmarktüblichen Produktion zu sehr unterschiedlichen Präsentationen verdichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Kultur