Schwerpunkte

Kultur

Breitgefächertes Potpourri der Heiterkeit und Leichtigkeit

28.09.2020 05:30, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Nürtinger Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung startet beschwingt in den Kunstherbst – Ausstellungsführungen für angemeldete Besucher ersetzten die Vernissage

Kurator Forstbauer erklärt Musikerinnen-Fotografien von Steffen Schmidt.
Kurator Forstbauer erklärt Musikerinnen-Fotografien von Steffen Schmidt.

NÜRTINGEN. Unter dem Motto „Corona kontern“ startete die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung mit der Ausstellung „Von der Heiterkeit – Farbe, Form, Figur im Südwesten“ am gestrigen Sonntag in den Kunstherbst. Das Motto ist an den Handball-Sportverein Hamburg angelehnt, der unter dieser Parole seit dem notgedrungenen Saisonabbruch Tickets für ein rein virtuelles Corona-kontern-Spiel in der Barclay Arena verkauft, um dem finanziellen Verlust der ausbleibenden regulären Ticketeinnahmen entgegenzuwirken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Kultur