Schwerpunkte

Kultur

Bildertausch im Museum Ritter

21.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab 6. Mai werden 60 bislang nicht gezeigte Werke aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter gezeigt

WALDENBUCH (pm). Vom 6. Mai bis 30. September setzt das Museum Ritter mit zwei neuen Ausstellungen seine Ausrichtung auf konkret-konstruktive Kunst fort: Zum zweiten Mal seit der Eröffnung des Hauses findet ein Bildertausch statt. In der Neupräsentation sind etwa 60 bislang noch nicht gezeigte Werke der Sammlung Marli Hoppe-Ritter zu sehen. Zeitgleich stellt das Museum Ritter mit der Einzelausstellung George Pusenkoff Mona Lisa und das Schwarze Quadrat einen Künstler der Sammlung Marli Hoppe-Ritter vor.

Im Reich der geometrischen Kunst gibt es viel Neues zu entdecken: Unter dem Titel Bildertausch 2 wird eine Auswahl noch nicht gezeigter Werke der Sammlung Marli Hoppe-Ritter präsentiert. Konstruktive Gemälde und Papierarbeiten, die in unmittelbarer Bauhaus-Nachfolge ab den 1940er-Jahren entstanden sind, gehören genauso dazu wie Randpositionen der Konkreten Kunst.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Kultur