Kultur

Besondere Pianistin in der Kreuzkirche

22.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Pianistin Julia Hermanski hat vor einem Jahr schon einmal die Zuschauer in der Kreuzkirche in Nürtingen begeistert. Wer noch kein Konzert der mehrfachen Preisträgerin erlebt hat, bekommt am Sonntag, 24. November, um 19 Uhr eine neue Chance. Das Konzert von Julia Hermanski kommt durch eine Initiative der Nürtinger Lutz-E.-Adolf-Stiftung zustande. Die taiwanesisch-deutsche Pianistin erhielt ihren ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren bei Carmelo Reggiani in Lingen. Sie wechselte 2004 an die Hochschule für Musik in Hannover, wo sie ab 2007 im Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter ausgebildet wurde. In der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin erwarb sie Anfang 2018 ihren Master. Beim Internationalen Klavierwettbewerb „Münchner Klavierpodium“ wurde sie zur „Virtuosin des Jahres 2017“ ernannt. Die Einnahmen des Konzerts gehen an die Aktion „Licht der Hoffnung“. Eintrittskarten gibt es im Internet unter www.ntz.de/tickets, im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung sowie an der Abendkasse. pm

Kultur

Die Traumbilder entstehen im Kopf

Die Theaterspinnerei Frickenhausen präsentiert „Der goldene Topf“ von E. T. A. Hoffmann als multidimensionales Live-Hörspiel

FRICKENHAUSEN. Mit der fantastischen Erzählung „Der goldene Topf“ von E.  T. A. Hoffmann bespielt die Theaterspinnerei – nach einem Gastspiel in…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten