Schwerpunkte

Kultur

„Bemerkenswertes Schaffen“

22.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Preis für HKT-Dozent Harry Walter für unkonventionelle Kunstvermittlung

NÜRTINGEN (hkt). Die Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen ist stolz: Dem Künstler und Autor Harry Walter wurde der von der Stiftung Preußische Seehandlung ausgeschriebene Friedlieb-Ferdinand-Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung 2013 zuerkannt. Walter ist seit nunmehr 20 Jahren für die HKT im Bereich der künstlerischen Lehre tätig.

Mit dem Friedlieb-Ferdinand-Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung zeichnet die Stiftung Preußische Seehandlung Persönlichkeiten aus, die als Künstler oder als „Anstifter“ die Kunst und Kultur im deutschsprachigen Raum auf außergewöhnliche Weise bereichert und geprägt haben. Das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro soll den mit dem Preis Ausgezeichneten die Realisierung neuer Projekte ermöglichen helfen.

In der Begründung des Jurors Christian Demand heißt es: „Harry Walter, geboren 1953 in Stuttgart, ist seit 35 Jahren als Sprach- und Bildkünstler sowie als Kunstvermittler in unterschiedlichsten Kontexten tätig. Zu den Tugenden seines bemerkenswerten Schaffens gehören Einfallsreichtum, Wandlungsfähigkeit, Witz und ständige kritische Selbstreflexion. Harry Walter legt Wert darauf, dass Kunstvermittlung sich nicht darauf beschränken darf, Kunst zu erklären. Sie sollte vielmehr eine Kunst des Zeigens und als solche Teil künstlerischer Praxis sein.“

Kultur