Kultur

Beim Gitarrenkreis geben jetzt andere den Ton an

06.12.2008, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Gitarrenkreis geben jetzt andere den Ton an

Steffen Brunner ist Gitarrenfestspielleiter, Thomas Wagner Gitarrenkreis-Vorsitzender – „Wir wollten die Festspiele fit für die Zukunft machen“

NÜRTINGEN. Nichts ist mehr wie es war beim Gitarrenkreis Nürtingen. Der Verein, der alle zwei Jahre die Nürtinger Gitarrenfestspiele veranstaltet, hat vor Kurzem in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eine neue Führung gewählt, was sich auch auf die Organisationsstruktur der Festspiele auswirkt. Egon Danzl, seit dem Start der mittlerweile weltweit beachteten Konzertreihe im Jahr 1995 als künstlerischer Leiter für die in Nürtingen auftretenden Künstler verantwortlich, gehört der Festspielleitung nicht mehr an. Auch in der Vereinsführung des Gitarrenkreises ist Danzl, bisher Erster Vorsitzender, nicht mehr vertreten. Danzl sei von seinen Ämtern zurückgetreten, erklärt Steffen Brunner vom Gitarrenkreis. „Ich bin nicht freiwillig zurückgetreten“, deutet Danzl auf Nachfrage an, dass der Umbau im Verein nicht völlig im Konsens vonstatten ging. Mehr wolle er zunächst nicht sagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Kultur