Kultur

Barlach bei Ruoff

08.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Unter dem Titel „Existenz Mensch“ wird eine neue Ausstellung das Werkpanorama Ernst Barlachs vom 11. November bis zum 13. Januar in der Stiftung Fritz und Hildegard Ruoff in einen Dialog mit ausgewählten Skulpturen und Zeichnungen von Fritz Ruoff bringen. Ernst Barlach (1870-1938) zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts. Vor allem als Bildhauer, aber auch als Zeichner und Schriftsteller prägte er besonders in den 1920er-Jahren die Auseinandersetzung mit dem Menschenbild wesentlich mit. Die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung in Nürtingen macht die Bildfindung dieses großen Künstlers erlebbar. 35 Werke aus der Sammlung des Barlach-Hauses in Hamburg ermöglichen ein besonderes Kunsterleben. In drei großen Klimakisten ist die wertvolle Fracht aus Hamburg am Montag angekommen. „Hier zeigt sich ein wunderbares Vertrauen“, sagt Hildegard Ruoff, Vorsitzende der Ruoff-Stiftung, und sie ergänzt: „Ich freue mich außerordentlich, dass wir diese großartigen und tief bewegenden Arbeiten aus dem Barlach-Haus in Nürtingen zeigen können“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 69% des Artikels.

Es fehlen 31%



Kultur

Kornkreise sind keine Stammtische

Thomas Fröschle beschert den Gästen im rappelvollen Schlosskeller einen höchst vergnüglichen Kabarett-Abend

NÜRTINGEN. Der Bart war gleich ab. Kaum dass Thomas Fröschle am Freitag die Bühne des Schlosskellers betreten hatte. Die Erklärung des Kabarettisten: „Alles…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten