Schwerpunkte

Kultur

Aus dem Fluss der Zeit genommen

05.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Künstlerin Dora Várkonyi zeigt in ihrer neuen Galerie ihre Skulpturen

(aw) Die im ungarischen Debrecen geborene Künstlerin Dora Várkonyi ist seit langen Jahren Dozentin an der Freien Kunstakademie Nürtingen (FKN). Hier ist ihr künstlerisches Gebiet die Keramik. Der Schwerpunkt: figurative Tonskulptur. So verwundert es auch nicht weiter, dass sie zum Start ihres neuen Ateliers mit dem Namen „Galerie 81“ in der Olgastraße 81 mitten in Stuttgart in der Themenausstellung „zweibiszwölf“ Skulpturen aus den Jahren 2008 und 2009 zeigt, die aus dem Fluss der Zeit genommen jenen Moment im Leben eines Kindes festhalten, der zum Bruch in seiner Biografie wird. Várkonyis Hände geben den Figuren die Haltung, die von diesem Wendepunkt erzählt. Einführen wird die Kunsthistorikerin Dr. Katrin Burtschell, die auch Mitglied des neuen FKN-Vorstands ist. Zu sehen sind in dieser Ausstellung, die am Samstag, 12. Dezember, um 18.30 Uhr eröffnet wird, aber auch andere Arbeiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten