Schwerpunkte

Kultur

Auf Reisen wurde der Dichter für einen Spion gehalten

24.10.2013 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Über Doppelexistenzen und das Leben als Kunstwerk: Rüdiger Safranski stellte in Nürtingen seine neue Goethe-Biografie vor

Beredter Professor: Rüdiger Safranski in der Buchhandlung Zimmermann. Foto: Holzwarth
Beredter Professor: Rüdiger Safranski in der Buchhandlung Zimmermann. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Ein Berg war’s für ihn. Ein Berg, der immer schon in der Gegend stand. Nicht irgendein Berg. Nein. Der höchste. Viele Biografien hat er schon geschrieben, jene aber über diese „Übergestalt“ gleiche der Besteigung des Mount Everest, sagt Rüdiger Safranski. Zum Glück wirkt in der Kunst das Ergebnis eines gelungenen Unterfangens, und sei dieses noch so schwer, oft leicht und zugänglich. Nicht anders verhält es sich mit dieser Goethe-Biografie, die der Philosoph und Germanist Rüdiger Safranski am Dienstag in der Nürtinger Buchhandlung Zimmermann vorstellte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Kultur