Schwerpunkte

Kultur

Auf moderne Klänge gesetzt

02.08.2010 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Juan Ignacio Rueda glänzte beim Matinee-Konzert

NÜRTINGEN. Zwei Zugaben, lange anhaltender Schlussbeifall – so sehr man die krankheitsbedingte Absage Sabrina Vlaskalics auch bedauert haben mochte, so glücklich durfte sich das Matinee-Publikum der Nürtinger Gitarrenfestspiele am Sonntagmittag schätzen, mit dem von modernen Klängen geprägten Gitarrenvortrag des jungen Spaniers Juan Ignacio Rueda ein beeindruckendes Debüt auf der Bühne in der Kreuzkirche erlebt zu haben. Beeindruckt zeigte sich auch der neue künstlerische Leiter des Festivals, Stefan Brunner, der allerdings schon in seiner Anmoderation anklingen ließ, dass er in etwa wusste, was die zahlreichen Zuhörer erwartete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten