Schwerpunkte

Kultur

Auf den Spuren des Digitalers

25.01.2011 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tränen gelacht: Christoph Sonntag füllte den Großen Saal plus Foyer bis auf den letzten Platz

NECKARTENZLINGEN. „Neandertaler, Emmentaler, Digitaler“ – in dieser Reihenfolge erschienen die unterschiedlichen Spielarten moderner und mäßig moderner Menschenrassen auf unserem (noch) schönen Planeten. Um diesen Spezies-Spezialitäten einen Rahmen zu geben, hatte sich der schwäbische Kabarettist Christoph Sonntag vorgestern aufgemacht, sein neues Programm „AZNZ“ („Alte Zeiten, Neue Zeiten“) wie überall im Land auch in der Neckartenzlinger Melchiorhalle zum Besten zu geben. Die Resonanz war überwältigend, sodass sich die Veranstalter von der Handballabteilung des TSV Neckartenzlingen und der Künstler entschließen mussten, für den heutigen Abend einen zweiten Termin einzuplanen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Kultur

Ein Feuerwerk leuchtender Farben

Die Nürtinger Künstlerin Eva Hoppert stellt noch bis Ende Oktober im Bürgersaal des Rathauses ihre Naturimpressionen aus

NÜRTINGEN. „Bilder, die Geschichten erzählen“ – so der Ausstellungstitel – zeigt die Nürtinger Künstlerin Eva Hoppert noch bis einschließlich 29.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten