Schwerpunkte

Kultur

Auch vierzig Jahre nach seinem Tod ist der „King“ unvergessen

12.12.2018 00:00, Von Daniel Jüptner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Elvis-Darsteller Grahame Patrick, das Stamps Quartet und eine gut aufgelegte Live-Band brachten in der Nürtinger Stadthalle Presleys Gospel-Klassiker zu Gehör

Grahame Patrick brilliert als Elvis. Foto: Jüptner
Grahame Patrick brilliert als Elvis. Foto: Jüptner

NÜRTINGEN. Tausend Mal stand der Gospelchor The Stamps Quartet mit Superstar Elvis Presley auf der Bühne. Vielen ist diese ruhige und religiöse Seite der Rock-’n’-Roll-Legende eher unbekannt. Am Montag nun machte der Gospelchor mit ihrem Lead-Sänger Ed Enoch auf dem Weg von den USA nach Berlin Halt in Nürtingen für einen Gastauftritt – nicht ganz zufällig. Mit dabei Grahame Patrick, der als „der beste Elvis seit Elvis“ betitelt wird. Zurückversetzt in eine andere Zeit spendete das begeisterte Publikum nach dem Konzert im K3N standing ovations.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Kultur

Mit Licht und Schatten zu Hölderlin

Schüler des Hölderlin-Gymnasiums schufen eine begehbare Box zum Werk des Dichters

NÜRTINGEN. Veranstaltungen und Projekte zu Friedrich Hölderlin haben am Hölderlin-Gymnasium eine lange Tradition. Zum 250. Geburtstag des Dichters und dem 50-jährigen Schuljubiläum gibt es…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten