Schwerpunkte

Kultur

Ataraxia stellt aus

19.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Das Kulturamt der Stadt Nürtingen zeigt in seiner Sommerausstellung im Erdgeschoss der Kreuzkirche Arbeiten der Künstlergruppe Ataraxia. Die Ausstellung wird am Sonntag, 22. Juni, 11 Uhr, von Bürgermeister Rolf Siebert eröffnet. Christina Ossowski, Kulturamtsleiterin der Stadt Leonberg, führt in die Arbeiten ein. Den musikalischen Rahmen gestaltet Iris Oettinger am Saxophon. Seit dem gemeinsamen Studium an der Karlsruher Kunstakademie 1961 arbeiten Ingrid Dahn, Professor David D. Lauer und Max Schmitz parallel zueinander an einem Neuaufbau der menschlichen Figur, einer Figuration im Dialog zwischen organischer Figur und geometrischer Form. Diese neue Suche nach einer neuen Figuration führte dazu, dass die drei Bildhauer im Jahr 1994 beschlossen, als Gruppe gemeinsam auszustellen. Sie stellten fest, dass jeder von ihnen in unterschiedlicher Formsprache das gleiche Ziel verfolgt und kontinuierlich an seinem Entwurf der Figur arbeitet, ohne sich von den wechselnden Moden in der Kunstszene beirren zu lassen. Sie nannten die Gruppe Ataraxia, das heißt „unerschütterlich“, „aufrechter Gang“. Innerhalb der Ausstellung findet am 9. Juli, 19.30 Uhr, ein Künstlergespräch mit Michael Gompf und den drei Bildhauern statt.

Die Ausstellung ist bis Sonntag 20. Juli, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Kultur