Schwerpunkte

Kultur

Alles eine Frage der Perspektive

30.06.2014 00:00, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine arglistige Geschichte um Liebe, Eifersucht und Selbstzerstörung zeigt die aktuelle Inszenierung der Theatergalerie mit dem NioN Tanztheater

Nina Oelmann und Alfredo Zermini als Ehepaar Kingsley und Nora Curcio als Fiona Walker  Foto: Nawrocki
Nina Oelmann und Alfredo Zermini als Ehepaar Kingsley und Nora Curcio als Fiona Walker Foto: Nawrocki

NECKARTENZLINGEN. „Wim Wenders sagte einmal: ,Jedes von Hoppers Bildern könnte der Beginn eines neuen Kapitels in einem großen Film über Amerika sein‘“, ließ sich am Freitagabend in der Theatergalerie eine Stimme aus dem Off vernehmen. Und die Bilder des amerikanischen Malers des Realismus sind auch die Inspiration für das Tanz-Theaterstück „Eine Frage der Perspektive“. Begleitet wird das Stück von Musik aus unterschiedlichen Epochen und Filmszenen. So ist ein intensives Film-Tanz-Theaterstück im Stil eines nostalgischen Hollywoodfilms entstanden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Kultur