Schwerpunkte

Kultur

Ackermann, Baumeister, Kerkovius ­ drei "Klassiker"

15.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zur Eröffnung der Ausstellung Freunde Begegnungen mit Fritz und Hildegard Ruoff waren Gäste aus nah und fern gekommen

NÜRTINGEN. Es sind nur drei von mehr als 80 Exponaten, doch zusammen bilden sie in einer gemeinsamen Vitrine das Herzstück jener Ausstellung Freunde Begegnungen, die am Sonntag im Gebäude der Fritz-und-Hildegard-Ruoff-Stiftung in der Nürtinger Schellingstraße eröffnet wurde: Drei kleine Arbeiten von Max Ackermann. Willi Baumeister und Ida Kerkovius, die von Hildegard Ruoff in ihrer Eröffnungsrede als die drei Klassiker dargestellt wurden, bilden in Nürtingen einen reizenden Gegenpol der Privatheit, der Intimität, die Freundschaft kennzeichnet zu den anderwärts gezeigten größeren Werken der drei Genannten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Kultur

Bauchredner Becker im Schlosskeller

Das Theater im Schlosskeller setzt sein Kulturprogramm trotz Corona fort. Unter strenger Beachtung der aktuell geltenden Hygieneregeln gibt es am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr Comedy mit Bauchredner Tim Becker unter dem Titel „Tanz der Puppen“. Bauchredner Tim Becker hört Stimmen. Und davon…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten