Blaulicht

Wecken verkohlten im Backofen

17.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUHAUSEN (lp). Über die Feuerwehrleitstelle wurde am Mittwochabend ein Brand in einem Küchencontainer der Flüchtlingsunterkunft in der Schlossstraße gemeldet. Gegen 22.40 Uhr rückte die Feuerwehr aus und löschte den Kleinbrand. Ein Küchenbenutzer hatte in dem etwas abseits des Unterkunftszeltes stehenden Wohncontainer offenbar seine Brötchen im eingeschalteten Backofen vergessen. Als diese verkohlten, zogen dichte Rauchschwaden durch den Raum. Bewohner der Unterkunft und schlugen Alarm. Zwei 24 und 44 Jahre alte Sicherheitsmitarbeiter atmeten beim Nachschauen Rauchgase ein und wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Wohnmobil von TV-Trödler in Flammen

75 000 Euro Schaden bei Brand auf dem Parkplatz „Urweltfunde“ an der A 8

WEILHEIM/HOLZMADEN (lp/kry). Glück im Unglück für Ludwig Hofmaier von der TV-Show „Bares für Rares“: Er und seine Frau können sich gerade noch aus dem brennenden Fahrzeug retten.

Traurig…

Weiterlesen

400 Strohballen bei Raidwangen verbrannt – Kinder gesucht

Raidwangen: Am Samstag um 12.25 Uhr sind der Feuerwehr brennende Strohballen im Bereich der Erdbeerfelder in der Verlängerung der Talstraße gemeldet worden. Insgesamt wurden 400 Strohballen im Gesamtwert von 24 000 Euro ein Raub der Flammen. Die Löscharbeiten, bei denen die Feuerwehren aus…

Weiterlesen

Betrunken gegen Bordstein

ESSLINGEN (lp). Erheblich betrunken war ein 57 Jahre alter Esslinger, der am frühen Freitagmorgen auf der Ulmer Straße mit seinem Motorroller schwer gestürzt ist. Der Mann war mit einem 46-jährigen Beifahrer gegen 1.30 Uhr auf der Ulmer Straße in Richtung Oberesslingen unterwegs. Auf Höhe der…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen