Schwerpunkte

Blaulicht

Warnung vor Betrügerpost

04.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) Ein angebliches Millionenerbe wird in Briefen angekündigt, die in den vergangenen Tagen wieder mehrere Bürger als Infopost, persönlich adressiert von einer angeblichen Anwaltskanzlei aus England, in ihrem Briefkasten vorgefunden haben. Ein angeblicher Rechtsanwalt eröffnet, ein millionenschwerer Mandant habe ein Millionenvermögen bei einem Finanzinstitut hinterlegt, auf welches nur Verwandte oder Familienmitglieder Anspruch erheben könnten. Daher habe man sich entschieden, den Briefempfänger zu kontaktieren. Für nähere Details wird gebeten, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Reagiert jemand auf das Schreiben, wird eine Vorauszahlung für die notwendigen Formalitäten gefordert. Auf die Auszahlung der angeblichen Erbschaft wird man vergeblich hoffen. Die Verfasser dieser Briefe sitzen in der Regel im Ausland und die Ermittlungen laufen ins Leere. Daher rät die Polizei dringend, auf keinen Fall auf derartige Briefe zu antworten. Hohe Gewinnversprechen oder plötzliche Erbschaften sind bekannte Lockmittel von Betrügern; wenn man unsicher ist, sollte man sich an die Polizei wenden. Im Internet finden sich auch unter www.polizei-beratung.de wertvolle Tipps.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Senior in Wolfschlugen betrogen

WOLFSCHLUGEN (lp). Ein 65-Jähriger ist Anfang der Woche von einem Telefonbetrüger um mehrere Hundert Euro gebracht worden. Der Anrufer gab sich gegenüber dem Mann als Bankmitarbeiter aus und verwickelte ihn in ein professionelles Gespräch. Dabei fragte der Kriminelle geschickt nach persönlichen…

Weiterlesen

Zigarettenautomat aufgebrochen

ESSLINGEN (lp). Auf den Inhalt eines Zigarettenautomaten hatte es ein Unbekannter abgesehen, der zwischen Samstagnachmittag und Donnerstag, 14 Uhr, den Automaten in der Flandernstraße aufgebrochen hat. Der Täter ließ Bargeld und Zigarettenschachteln mitgehen. Der Sachschaden wird mit 3000 Euro…

Weiterlesen

Polizisten tätlich angegriffen

KIRCHHEIM (lp). Ein Mann hat am Freitagvormittag in einer Kirchheimer Einkaufspassage zwei Polizeibeamte tätlich angegriffen. Kurz vor 10 Uhr wurde die Polizei alarmiert, weil offenbar eine Person in dem Einkaufszentrum in der Stuttgarter Straße Passanten anpöbelte und laut herumschrie. Als dem…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen