Schwerpunkte

Blaulicht

Vorgetäuschte Erbschaft

18.06.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Männer unter Betrugsverdacht festgenommen

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Polizei Nürtingen ermitteln zurzeit gegen zwei 45 und 47 Jahre alte Männer wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen. Sie betrogen einen 71-Jährigen mit einem sogenannten Nigeria-Brief.

NÜRTINGEN (lp). Am vergangenen Montag informierte eine Esslinger Bank die Polizei über Unregelmäßigkeiten auf dem Konto eines Kunden aus Nürtingen. Einige Tage zuvor seien zwei Beträge von insgesamt knapp 33 000 Euro dorthin transferiert worden, die der 71-jährige Kontoinhaber am selben Tag abhob. Solche Kontobewegungen seien bei diesem Kunden sehr ungewöhnlich.

Beamte des Ermittlungsdienstes fanden heraus, dass der Mann bereits ein Jahr zuvor eine betrügerische Erbbenachrichtigung (sogenannter Nigeria-Brief) von einem angeblichen Notar erhielt, er sei Alleinerbe von 18,5 Millionen US-Dollars eines kürzlich verstorbenen angeblichen Verwandten in Afrika. Um das Erbe ausbezahlen zu können, solle der 71-Jährige 5750 Euro auf ein Konto in Benin/Westafrika überweisen, was er auch tat.

Seit März 2012 hatten der „Notar“ und der 71-Jährige regen E-Mail-Verkehr. Das Opfer übermittelte auf Anforderung die Zugangsdaten für den Lesezugriff zum Online-Banking des Mannes. Als er weiteren Zahlungsaufforderungen nicht nachkam, wurde ihm mitgeteilt, ein Investor übernehme den Rest der Kosten. Dazu würden in nächster Zeit immer wieder größere Beträge auf sein Konto gebucht, die er dann abheben und dem Mittelsmann des Investors übergeben solle. Am 6. und 7. Juni gingen Beträge von knapp 20 000 und 13 000 Euro auf dem Konto des Mannes ein. Eine Übergabe des Geldes fand wohl nach telefonischer Vereinbarung jeweils am Bahnhof Nürtingen statt.

Ermittlungen ergaben, dass bei einer Bank in Bremen kurz zuvor eine Überweisung von über 47 000 Euro auf das Konto des 71-Jährigen in Auftrag gegeben wurde. In enger Zusammenarbeit mit der Esslinger Bank wurde nun eine fingierte Geldübergabe zwischen Opfer und dem Mittelsmann vorbereitet. Am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr kam es dann am Bahnhof Nürtingen zu dieser Geldübergabe und es gelang den Fahndern, zwei Männer festzunehmen. Es handelt sich um zwei polizeibekannte nigerianische Staatsangehörige aus Nordrhein-Westfalen (NRW). Bei Durchsuchungen der Wohnungen und des Fahrzeugs der Tatverdächtigen beschlagnahmten die Ermittler mehrere Handys, Computer und schriftliche Unterlagen.

Es stellte sich heraus, dass die beiden Männer auf nicht bekannte Weise an Kontodaten und Unterschriften eines Vereins in NRW und einer Firma in Bremen gelangt waren und so Geld auf das Konto des 71-Jährigen transferieren konnten. Die geschädigten Institutionen haben Anzeige erstattet.

Am Donnerstag wurden die Tatverdächtigen in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht. Auch der 71-Jährige muss mit Ermittlungen gegen ihn rechnen. Es besteht der Verdacht der Geldwäsche.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Brutaler Überfall in Nürtinger Wohnung

Am Freitag kurz vor 18 Uhr, wurde gemeldet, dass eine 26-Jährige und ein 24-Jähriger in ihrer gemeinsamen Wohnung in der Neuffener Straße in Nürtingen von mehreren unbekannten Tätern überfallen worden seien. Die Geschädigten öffneten die Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus und wurden von den Tätern…

Weiterlesen

Autofahrer will bei Polizeikontrolle in Nürtingen tricksen

NÜRTINGEN (lp). Eine ganze Reihe an Anzeigen erwartet einen Autofahrer, der bei einer Kontrolle am Donnerstag die Polizei austricksen wollte. Eine Streife des Reviers Nürtingen hielt um 16.45 Uhr einen BMW-Fahrer auf dem Festplatz neben der Stuttgarter Straße an. Bei der Kontrolle stellten die…

Weiterlesen

Mutmaßlicher Dealer in Haft

ESSLINGEN (lp). Wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit illegalen Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen einen 35 Jahre alten Mann aus Esslingen. Der einschlägig vorbestrafte Tatverdächtige befindet…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen