Schwerpunkte

Blaulicht

Vor Zug geworfen

24.06.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

REICHENBACH (lp). Am Freitag gegen 13.40 Uhr wurde im Bahnhof Reichenbach ein 53-jähriger Mann von einem durchfahrenden Interregio-Express erfasst und dabei getötet. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Mann Selbstmord beging. Der Bahnverkehr war zwischen Plochingen und Göppingen in beide Fahrtrichtungen gesperrt und wurde erst gegen 15 Uhr durch einen Notfallmanager der Deutschen Bahn wieder freigegeben. Dadurch kam zu Verspätungen im Bahnverkehr.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Vorfahrt nicht beachtet

NÜRTINGEN (lp). Ein Sachschaden in Höhe von 13 000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag an der Einmündung Säerstraße/ Rümelinstraße entstanden. Eine 28-Jährige war gegen 16 Uhr mit einem Opel Astra auf der Säerstraße in Richtung Rümelinstraße unterwegs und missachtete an der…

Weiterlesen

Vermisste Seniorin wohlauf

ESSLINGEN (lp). Ein glückliches Ende hat die Suche nach einer vermissten Seniorin am frühen Mittwochmorgen im Ortsteil Kennenburg gefunden. Kurz vor vier Uhr alarmierte die Mitarbeiterin eines Seniorenzentrums die Polizei, nachdem das Fehlen einer 90-Jährigen bemerkt worden und erste…

Weiterlesen

Betrunken und Unfallflucht

BALTMANNSWEILER (lp). Eine stark betrunkene Autofahrerin hat am Dienstagnachmittag einen Verkehrsunfall verursacht und ist ohne sich um den Schaden zu kümmern nach Hause gefahren. Die 52-Jährige blieb um 17.10 Uhr beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Discounters in der Schorndorfer Straße an…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen