Schwerpunkte

Blaulicht

Vermisster 13-Jähriger ist tot

16.04.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

REUTLINGEN (lp). Der seit Mittwochnachmittag vermisste 13-Jährige ist tot. Er wurde am Sonntagabend nach dem Hinweis eines Anwohners auf dem Gelände der Bruderhaus-Diakonie in der Ringelbachstraße in Reutlingen aufgefunden. Es ist davon auszugehen, dass der Junge sich selbst das Leben nahm. Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor.

Nach den bisherigem Stand verließ der Junge am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr seine Tagesgruppe in Ringelbach und wurde noch am selben Abend gegen 21.45 Uhr als vermisst gemeldet. Die Verfolgung seiner Spur mit einem erstmals im Kreis Reutlingen eingesetzten Personenspürhund ergab, dass er von der Schule direkt zur Bushaltestelle Ringelbachstraße gegangen ist. Dort verlor sich jedoch die Spur.

Es ist davon auszugehen, dass er dort in einen Bus eingestiegen ist. Nachdem eine weitere, umfangreiche, polizeiliche Suche, bei denen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, keinerlei Hinweise auf den Aufenthalt des 13-Jährigen erbrachten, wurde am Donnerstag eine Öffentliche Fahndung eingeleitet. Zahlreiche Hinweise, darunter der einer Mitschülerin, die den Gesuchten am Donnerstagnachmittag zwei Mal gegen 15 und gegen 16.30 Uhr in einem Bus der Linie 9 gesehen und mit ihm gesprochen hat, ließen den Schluss zu, dass sich der Gesuchte nach wie vor im Stadtgebiet aufhält. Unabhängig davon erstreckte sich die Suche auch auf weitere mögliche Orte. So wurden von der Tübinger Polizei in Kirchentellinsfurt entlang des Neckars und im Gemeindegebiet gesucht. Außerdem wurde zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung nachgegangen, die sich auch auf den Reutlinger Teilort Altenburg oder auf die Gemeinden Pfullingen und Eningen bezogen. Leider verliefen alle Überprüfungen ergebnislos.

Die Ermittlungen und die Untersuchungen der Gerichtsmedizin ergaben, dass der Junge im Laufe des Freitags verstorben sein dürfte. Es ergaben sich keiner Anhaltspunkte auf ein Fremdverschulden oder eine Gewalttat. Die Beweggründe, warum der Junge seinem Leben selbst ein Ende gesetzt hat, bleiben offen.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen

NÜRTINGEN/KREIS ESSLINGEN (lp). In letzter Zeit kommt es vermehrt zu Anrufen, in denen sich Telefonbetrüger als Polizeibeamte, andere Amtspersonen oder Angehörige ausgeben und versuchen, vorwiegend Senioren zur Übergabe von Bargeld und Wertgegenständen zu bewegen. Am Donnerstag haben Kriminelle…

Weiterlesen

Radfahrerin schwer gestürzt

NÜRTINGEN (lp). Schwere Verletzungen hat sich eine 59-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag in der Straße Am Kelterberg zugezogen. Kurz nach 11 Uhr war die Radlerin auf der abschüssigen Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen fuhr die Frau…

Weiterlesen

Kleintransporter umgekippt

FILDERSTADT (lp). Am Donnerstag ist auf der B 27 ist ein Kleintransporter umgekippt. Die 26-jährige Fahrerin war zwischen Aichtal und Bonlanden unterwegs, als der Motor des Wagens überhitzte. Beim Lenken auf den Standstreifen geriet der Transporter nach rechts in den Grünstreifen. In der Folge…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen