Schwerpunkte

Blaulicht

Verfolgungsjagd endet bei Reudern

18.08.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

18-Jähriger rast von Burgau in Bayern bis kurz vor Reudern und zerlegt dort sein Auto

Das Auto blieb schwer beschädigt auf der B 297 liegen. Foto: SDMG/Kohls
Das Auto blieb schwer beschädigt auf der B 297 liegen. Foto: SDMG/Kohls

NT-REUDERN/KIRCHHEIM (lp). Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend, gegen 23.15 Uhr, zwischen Kirchheim und Reudern ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei Esslingen noch Verkehrsteilnehmer, die zuvor auf der Bundesautobahn 8 von München in Richtung Stuttgart durch die Fahrweise des Unfallverursachers möglicherweise gefährdet worden sind. Der 18-Jährige war mit seinem weißen Toyota Aygo bereits gegen 22 Uhr auf der A 8 mehreren Zeugen aufgefallen, die die Polizei alarmierten.

Der junge Mann soll auf seiner Fahrt von Burgau (Bayern), über Ulm-Elchingen, Ulm-West und am Drackensteiner Hang mit hoher Geschwindigkeit unter anderem in Schlangenlinien unterwegs gewesen sein und andere Fahrzeuge rechts überholt haben. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeipräsidiums Ulm entdeckte den Wagen des 18-Jährigen schließlich und stoppte ihn auf Höhe von Gruibingen auf dem Standstreifen. Als der junge Mann anschließend kontrolliert werden sollte, beschleunigte dieser seinen Toyota und flüchtete. An der Anschlussstelle Kirchheim-West verließ er die Autobahn und bog unter Missachtung einer roten Ampel auf die B 297 in Richtung Reudern ab. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor er in einer Senke die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich der Aygo mehrfach und kam quer zur Fahrbahn zum Liegen. Der nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzte 18-Jährige wurde von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Weil sich im Zuge der Unfallaufnahme Hinweise auf eine mögliche Beeinflussung von berauschenden Mitteln ergeben hatten, musste der junge Mann eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Der Toyota, an dem ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstanden war, musste abgeschleppt werden. Hinweise von Zeugen und Geschädigten in diesem Fall werden unter Telefon (07 11) 3 99 00 entgegengenommen.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Kuh bei Beuren gefunden

BEUREN (lp). Die Suche nach der seit dem Wochenende von einer Weide im Gewann Torenwiesen fehlenden Galloway-Kuh hat am Montagabend ein relativ glückliches Ende genommen. Das 16 Monate alte Tier konnte gegen 19 Uhr in der Umgebung in einem Waldstück gefunden werden. Allerdings hatte es sich bei…

Weiterlesen

Einbrecher unterwegs

NÜRTINGEN (lp). In ein Wohnhaus in der Metzinger Straße ist im Laufe des Montags eingebrochen worden. Der Einbrecher verschaffte sich im Zeitraum zwischen 8.30 und 18.15 Uhr gewaltsam über eine Tür Zutritt zum Gebäude und suchte nach Stehlenswertem. Erkenntnisse über mögliches Diebesgut liegen…

Weiterlesen

Mehrere Einbrüche aufgeklärt

KIRCHHEIM (lp). Wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls und des Bandendiebstahls ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Polizeirevier Kirchheim gegen zwei 15-jährige Jugendliche und einen 18-jährigen Heranwachsenden. Dem Trio wird zu Last gelegt, in den…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen