Schwerpunkte

Blaulicht

Über Messengerdienst betrogen

15.08.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OSTFILDERN. Kriminelle haben im Laufe des Donnerstags einen Mann aus Ostfildern über den Messengerdienst Whatsapp um einen vierstelligen Geldbetrag gebracht. Der 71-Jährige erhielt im Laufe des Tages eine Nachricht von einer ihm unbekannten Handynummer, in der sich der Absender als vermeintlicher Sohn ausgab. Dem Opfer wurde weiter vorgegaukelt, dass dringende Rechnungen zu bezahlen seien. Als die Kriminellen mehr Geld forderten und der Geschädigte folglich Kontakt zu seinem richtigen Sohn aufnahm, flog der Schwindel auf. lp

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Zwei Schwerverletzte bei Gebäudebrand

ALTBACH. Zwei schwer verletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro sind die Folge eines Gebäudebrandes am Sonntagmittag in der Wacholderstraße in Altbach. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es gegen 13.15 Uhr im Erdgeschoss des Einfamilienhauses zu einem…

Weiterlesen

Zwei Leichtverletzte

DETTINGEN UNTER TECK. Mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden sind zwei Autofahrer nach einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag in Dettingen unter Teck. Ein 47 Jahre alter Lenker eines Mercedes-Benz Vito befuhr gegen 14.15 Uhr die Kirchheimer Straße in Richtung Owen. Vor dem…

Weiterlesen

Mann kehrt in Nürtingen mit Eisenstange an Tatort zurück

NÜRTINGEN. Am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr ist es in der Eugenstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern gekommen. Nach zunächst verbal ausgetragenen Streitigkeiten schlug ein 21-Jähriger mit der Faust auf einen 27-Jährigen ein, wonach dieser leicht verletzt wurde. Ein…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit