Schwerpunkte

Blaulicht

Seniorin von falschen Handwerkern bestohlen und betrogen

26.11.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (lp). Eine über 80-jährige Seniorin ist am Donnerstagnachmittag Opfer von dreisten Betrügern geworden. Gegen 13 Uhr klingelte ein Unbekannter an ihrer Haustür und gaukelte der Frau vor, dass eine Dachrinne an ihrem Haus defekt sei. Der Betrüger zeigte ihr daraufhin im Inneren des Gebäudes auch noch einen angeblichen Wasserschaden. Unbemerkt hatte während des Gesprächs ein weiterer Täter das Haus betreten und stahl Schmuck im Wert von über 1000 Euro. Als ein weiterer Mann, bei dem es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um den Schmuckdieb handelte, zum Gespräch mit der Seniorin hinzukam und sich als Chef vorstellte, übergab die Seniorin im Vertrauen auf die Seriosität der Männer einen Vorschuss von mehreren Hundert Euro für die angeblich notwendigen Reparaturarbeiten. Die selbsternannten Handwerker verschwanden daraufhin zügig und die Frau bemerkte erst dann den Diebstahl des Schmucks. Der erste Täter wird als etwa 50-Jähriger mit grauem kurzen Haarkranz, normaler Statur und einer Körpergröße von etwa 170 Zentimetern beschrieben. Er trug eventuell Gipserkleidung. Der angebliche Chef war den Angaben nach etwa 45 bis 50 Jahre alt, ebenfalls etwa 170 Zentimeter groß, korpulent, hatte schwarze lockige kurze Haare, trug einen weinroten Anorak und sprach schwäbischen Dialekt. Der Polizeiposten Wernau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Arm eingeklemmt

ESSLINGEN. Mit vermutlich leichten Verletzungen ist ein dreijähriges Kind nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag ins Krankenhaus gebracht worden. Gegen 16.35 Uhr hielt ein Linienbus planmäßig an der Haltestelle Bismarckstraße, worauf der 31-jährige Fahrer die Fahrgasttüren freigab und…

Weiterlesen

Mit Messer schwer verletzt

ESSLINGEN. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags wird gegen einen 33 Jahre alten Mann ermittelt, der am Donnerstagnachmittag am Hauptbahnhof einen ihm bekannten 24-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Den derzeitigen Ermittlungsergebnissen zufolge begab sich der…

Weiterlesen

Kellerbrand in Raidwangen

NT-RAIDWANGEN. Starke Rauchentwicklung im Keller eines Einfamilienhauses hat am frühen Freitagmorgen in der Lukwiesenstraße zum Einsatz der Rettungkräfte geführt. Kurz nach 2 Uhr war der Hausbewohner durch einen Knall aufmerksam geworden und hatte kurz darauf den Rauch aus dem Heizraum…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen