Schwerpunkte

Blaulicht

SEK-Einsatz in Plochingen - Mehrere Verdächtige festgenommen

14.02.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Foto: SDMG/Kohls
Foto: SDMG/Kohls

PLOCHINGEN (lp). Zwei Personen sind am Donnerstagnachmittag bei einer tätlichen Auseinandersetzung nahe der Esslinger Straße/Bahnhofstraße verletzt worden, eine davon schwer. Ab 16.45 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Meldungen ein, dass zwei Männer von Unbekannten angegriffen und verletzt worden seien. Zeugen berichteten, dass auch ein Messer im Spiel gewesen sein soll, außerdem wurden Schüsse gehört. Mehrere an dem Vorfall beteiligte Männer sollen vom Tatort geflohen sein. Die Polizei sperrte das Gebiet weiträumig ab. Mit zahlreichen Einsatzkräften, einem Polizeihubschrauber und Spezialkräften wurde nach den Tatverdächtigen gefahndet. Ein 20-jähriger Verdächtiger wurde gegen 18.15 Uhr in der Esslinger Straße festgenommen, er war unbewaffnet. Die beiden 21 und 29 Jahre alten Verletzten wurden in Kliniken eingeliefert. Nach derzeitigem Kenntnisstand erlitt der 29-Jährige Stichverletzungen, der Jüngere schwere Schussverletzungen. Die Ermittlungen dauern an.

Großeinsatz in Plochingen

Mehr Bilder finden Sie <link 2504>in der Bilderstrecke</link>.

Mehr Bilder finden Sie in der Bilderstrecke.

UPDATE 14 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, wurden neben dem 20-jährigen Verdächtigen weitere Personen festgenommen.

Die Ermittlungen führten die Fahnder im Laufe der Nacht auf die Spur eines 19-Jährigen und zweier 29 Jahre alter Männer, die im Verdacht stehen, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Die Männer wurden vorläufig festgenommen. Auch gegen den verletzten 21-Jährigen, der an dem Angriff auf den 29-Jährigen beteiligt gewesen sein soll, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Alle Beteiligten nehmen derzeit ihr Aussageverweigerungsrecht in Anspruch und machen keine Angaben.

Der 19-jährige türkische Staatsangehörige wurde nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 20-jährige türkische und der 21-jährige deutsche Staatsangehörige sowie die beiden 29 Jahre alten Deutschen wurden der Haftrichterin beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Diese erließ die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehle und setzte sie in Vollzug. Die Beschuldigten sind unter anderem wegen Gewaltdelikten polizeilich bekannt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum genauen Ablauf und den Hintergründen dauern an. Hierzu wurde für den heutigen Tag ein Hinweistelefon geschaltet. Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten sich zu melden. Die Telefonnummern lauten: (07 11) 3 99 01 42 und (07 11) 9 3 99 01 53.

Näheres lesen Sie im Artikel "Ausnahmezustand in Plochingen" vom 15. Februar 2020.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Zeugen zu Unfall gesucht

WENDLINGEN (lp). Das Polizeirevier Nürtingen sucht unter Telefon (0 70 22) 92 2 40 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer am Mittwochmorgen verletzt worden ist. Eine 55-Jährige wollte um 6.45 Uhr mit einem VW up von einem beschrankten Betriebsgelände kommend nach links auf…

Weiterlesen

Von Arbeitsbühne gestürzt

KIRCHHEIM (lp). Ein 47-Jähriger hat sich am Donnerstagvormittag beim Sturz von einer mobilen Arbeitsbühne schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann war gegen 9.45 Uhr im Faberweg mit der Montage von Stahlträgern an einer im Bau befindlichen Halle beschäftigt und stürzte von der Arbeitsbühne…

Weiterlesen

Diebe schnappen sich Mercedes

WERNAU (lp). Zwischen Montag, 21 Uhr, und Dienstag, 13 Uhr, hat ein Unbekannter einen auf einem Parkplatz in der Junkersstraße abgestellten Mercedes Benz S500 in Weiß entwendet. An dem verschlossenen Fahrzeug im Wert von etwa 14 000 Euro waren die amtlichen Kennzeichen ES-DS 8913 angebracht. Der…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen