Schwerpunkte

Blaulicht

Rangelei im Freibad

20.06.2022 17:31, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

DEIZISAU. Gegen derzeit drei Jugendliche, einen Heranwachsenden und einen Erwachsenen im Alter von 16, 18 und 42 Jahren ermittelt das Polizeirevier Esslingen unter anderem wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs. Gegen 19 Uhr war die Polizei gerufen worden, nachdem es im Freibad zu Rangeleien zwischen mehreren Jugendlichen und dem Personal gekommen war. Zuvor hatte dort aufgrund der hohen Zahl von Badegästen der Sprungturm geschlossen werden müssen. Mehrere Jugendliche sollen sich über das Verbot hinweggesetzt, die Sperrschilder überstiegen und in das volle Becken gesprungen sein, weshalb sie vom Personal aus dem Bad verwiesen und ein Hausverbot ausgesprochen wurde. Während ein Teil der Jugendlichen das Bad verließ, widersetzten sich mehrere Beteiligte dem Verweis, wobei es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sein soll. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte flüchteten mehrere Beteiligte, wurden aber kurz darauf in der Nähe des Bades vorübergehend festgenommen. Alle wurden nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Auseinandersetzung und zu möglichen weiteren Beteiligten dauern an. lp

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Vorfahrt missachtet

NÜRTINGEN. Leicht verletzt wurden nach Polizeiangaben die beiden Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend an der Einmündung Albert-Schäffle-Straße/Säerstraße ereignete. Gegen 20 Uhr wollte ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad von der Albert-Schäffle-Straße nach links auf…

Weiterlesen

Holzstapel brannte

ESSLINGEN. Am frühen Samstagmorgen ist gegen 2 Uhr ein Holzstapel in der Rüderner Straße in Brand geraten. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften ausrückte, konnte das auf einer Fläche von zwei mal zwei Metern brennende Holz rasch ablöschen. Die Polizei ermittelt wegen…

Weiterlesen

Akku überhitzt: Arbeiter wurde leicht verletzt

KIRCHHEIM-NABERN. Bei einem Arbeitsunfall in einer Halle auf dem Areal des Technologieparks Nabern ist am Freitagnachmittag ein Firmenmitarbeiter leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte der 24-Jährige gegen 15.45 Uhr an einem Batteriebehälter routinemäßige Überprüfungen machen.…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit