Blaulicht

Motorradfahrer gestürzt

28.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WEILHEIM (lp). Glück im Unglück hatte ein Motorradfahrer bei einem laut Polizei selbstverschuldeten Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag. Der 23-Jährige befuhr mit seiner BMW kurz nach 15 Uhr die Landesstraße von Weilheim kommend in Richtung Deutsches Haus. Nach einem Überholvorgang kam der Motorradfahrer mit seiner Maschine zu weit nach rechts ins Bankett. Das Motorrad geriet ins Schlingern. Es blieb an einem Verkehrsschild hängen und der Fahrer wurde nach vorne geschleudert. Nach etwa 15 Metern kam er auf der Fahrbahn zum Liegen. Außer ein paar Schürfwunden blieb der Mann ersten Erkenntnissen nach unverletzt. An dem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von rund 6000 Euro.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Waghalsige Flucht

NÜRTINGEN (lp). Am Samstag kurz vor 24 Uhr sollte der 20-jährige Fahrer eines schwarzen Pkw Audi TT einer Kontrolle unterzogen werden, weil er im Bereich der Alleenstraße/Steinengrabenstraße innerstädtisch einen anderen Pkw überholte. Anstatt sich der Polizeikontrolle zu stellen, beschleunigte…

Weiterlesen

Wohnmobil von TV-Trödler in Flammen

75 000 Euro Schaden bei Brand auf dem Parkplatz an der A 8

WEILHEIM/HOLZMADEN (lp/kry). Glück im Unglück für Ludwig Hofmaier von der TV-Show „Bares für Rares“: Er und seine Frau können sich gerade noch aus dem brennenden Fahrzeug retten.

Traurig steht der…

Weiterlesen

Auf der B 10 gewendet

WERNAU/PLOCHINGEN (lp). Zeugen und Geschädigte einer Straßenverkehrsgefährdung sucht das Polizeirevier Nürtingen zu einem Vorfall mit einer Falschfahrerin am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr. Mehrere Anrufer meldeten auf der B 10 oder B 313 einen braunen Porsche Boxster mit BB-Kennzeichen, der…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen