Blaulicht

Frau und Kind in Bus verletzt

24.01.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (lp). Eine Mutter und ihr kleines Kind sind bei einer Vollbremsung in einem Bus am Freitagmittag leicht verletzt worden. Eine 77 Jahre alte Frau bog kurz vor 13 Uhr vom Parkplatz eines Einkaufszentrums nach links auf die Straße Wannenrain in Richtung Klosterallee ab. Hierbei wurde sie eigenen Angaben zufolge von der Sonne geblendet, weshalb sie den von links kommenden Gelenkbus eines 52-Jährigen übersah. Um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden, wich der Busfahrer mit seinem Fahrzeug nach links aus und leitete eine Vollbremsung ein. Hierbei prallte eine 34 Jahre alte Frau und ihr dreijähriger Sohn, der sich in einem Kinderwagen befand, gegen den Sitz des Vordermannes. Der Rettungsdienst kümmerte sich vor Ort um die beiden Verletzten. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Vorfahrt missachtet

KIRCHHEIM (lp). Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag infolge einer Vorfahrtsmissachtung ereignet hat, ist ein 27-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt worden. Kurz nach 16.30 Uhr wollte ein 82-jähriger Mercedes-Fahrer zwischen Notzingen und Ötlingen von einem Beiweg kommend…

Weiterlesen

Nach Körperverletzung in Haft

OSTFILDERN (lp). Wegen gefährlicher Körperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Polizeirevier Filderstadt gegen einen 28-jährigen Mann, der im Verdacht steht, am Samstagnachmittag in einer Flüchtlingsunterkunft in der Daimlerstraße einen 30 Jahre alten Mitbewohner mit…

Weiterlesen

Wer hatte Rot?

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN (lp). Zeugen werden zu einem Verkehrsunfall gesucht, der sich am Sonntagabend auf der Flughafenstraße an der Einmündung der Terminalabfahrt ereignet hat. Ein 25-Jähriger war gegen 19 Uhr mit seinem Audi Q7 auf der linken Linksabbiegespur der Terminalabfahrt unterwegs und…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen